Mannschaftsfahrt 2015

August 2015: Drei Wochen Balkan allround!

Unterwegs waren Juri, Torben und Max, den wir aber zwischendurch, nach einem Kanu-Segeltörn zu viert, gegen Teddy austauschten um danach die Fahrt “gemütlich” auf dem Guça-Festival in Serbien ausklingen zu lassen.Balkan2015 001

Wir sind aus Berlin, über Österreich, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Bosnien bis nach Albanien getrampt und Bus gefahren. Dort ging es zum ersten mal “für länger” in die Berge auf bis zu 2000 Höhenmeter.Balkan2015 004

Nur, um im Anschluss durch noch mehr Länder zu rauschen: denn aus den Albanischen Alpen ging es über den Kosovo und Mazedonien weiter nach Belgrad in Serbien um Teddy einzusammeln. Nach etwas suchen, hatten wir dort zwei Kanus für uns vier erschnorrt und neue Freunde gefunden, die uns das Versprechen abnahmen, am nächsten Tag ihr “Fischsuppen-Festival” auf einer Donauinsel zu besuchen. Als wir dort am nächsten Mittag ankamen, wurden wir sofort als Fischsuppen-Band und Fischsuppen-Jury engagiert und konnten uns vor Gastfreundschaft kaum retten. Balkan2015 015

Im Anschluss ging es zwei Nächte die Donau hoch und ratzfatz wieder herunter. Etwas abgebrannt von den vielen Reisekilometern auf der Straße ging es im Anschluss nach Guça um dort sogar noch für einen Abend die Schmuggler zu treffen und mit ihnen zusammen mit der Bahn gemeinsam über Bulgarien und Tschechien nach Berlin zurückzukehren. Die ewige Skat Liste besagte zum Schluss: Juri vor Max und als Gewinner der Herzen: Torben.Balkan2015 010